NesT – Neustart im Team: Im Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten

 

 

NesT - Neustart im Team im Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten ist der lokale Zweig eins deutschlandweiten Projekts für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge, die in den Flüchtlingslagern akut und direkt an Leib und Leben bedroht sind.

Es handelt sich um ein offizielles Resettlementprogramm des Flüchtlingswerks der Vereinten Nationen (UNHCR), das unter anderem von der Bundesregierung und den Kirchen unterstützt wird.

Der Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten beteiligt sich an dieser bundesweiten Initiative mit mehreren "NesT-Teams". Die erste Familie, eine Mutter mir vier Kindern, ist bereits im Frühjahr 2020 eingetroffen und wird von einem Mentoring-Team begleitet.

Für 2021 sind mehrere Einreisen geplant, sobald es die Covid-19-Situation zulässt. So stehen momentan zwei Teams im Kirchenkreis in den Startlöchern, um Geflüchtete aufzunehmen. Deutschlandweit gibt es im Moment mehr als 60 Teams und mehr als 50 warten darauf, dass es endlich weiter gehen kann. Das Ziel ist es, 500 Geflüchtete über NesT aufzunehmen und damit ein Zeichen zu setzen.

 

Werden Sie ZukunftsspenderIn und helfen Sie!

Geflüchtete haben bei NesT von Beginn an direkten Zugang zur Zivilgesellschaft in Deutschland. Die geschulten MentorInnen sind neben der grundlegenden institutionellen und professionellen Begleitung für zwei Jahre Ansprechpartner, Kümmerer und Brückenbauer. Integration kann so auf kurzem Wege von Mensch zu Mensch geschehen. Natürlich und im Alltag verankert.

Für die Unterbringung und Unterstützung benötigen wir dabei pro Wohneinheit jedes Jahr 5000 Euro.

Ihre Spende hilft sofort, Menschen eine sichere Zukunft zu schenken:

https://www.kirche-hawi.de/arbeitsbereiche/fluechtlingshilfe/nest-neustart-im-team/

Mehr Infos gibt es hier:

https://www.kirche-hawi.de/arbeitsbereiche/fluechtlingshilfe/nest-neustart-im-team/