Die Berger-Kapelle

Idyllisch gelegen, mitten im Hattinger Hügelland an der Oberstüterstraße (Oberstüterstraße 6 (gegenüber) 45527 Hattingen), liegt die „Berger- Kapelle“.

Sie wurde Anfang der sechziger Jahre direkt neben dem angrenzenden „Berger-Friedhof“ nach der damals noch gegenüber liegenden alten „Berger-Schule“ erbaut und auch danach benannt.
Durch die „Nur-Dach-Bauweise“ fällt sie im Vorbeifahren oder –gehen sofort auf. Der Innenraum ist durch die Bauweise zwar nicht gerade sehr geräumig, und sie ist einfach und schlicht ausgestattet, aber sie vermittelt dem Besucher ein ganz bestimmtes Flair, und bekanntlich ist manchmal weniger ja auch mehr.
Vor dem Bau der Kapelle war es üblich,  die Verstorbenen in ihren Häusern aufzubahren. Nach der Trauerfeier fuhr man sie dann - meist noch mit Pferd und Wagen - zum Friedhof, von der Trauergemeinde zu Fuß begleitet.
Seit der Fertigstellung finden in der Kapelle nicht nur Trauergottesdienste statt, sondern sie wird seitdem auch als Predigtstätte genutzt, um der Landbevölkerung einen Gottesdienstbesuch in einem passenden Rahmen vor Ort anbieten zu können. Zuvor gab es diese Möglichkeit, auch für den Kindergottesdienst,nur in der Gaststätte „Zum Scharfen Eck“, heute bekannt unter dem Namen „Gasthof Brokemper“, und anschließend in der neuen „Berger-Schule“ „Am Brunnen“.
Ein besonderer Tipp: Die Christ-Vesper an Heilig Abend um 18.00 Uhr. Diese ist seit vielen Jahren sehr beliebt und immer bis auf den letzten Platz belegt.


Die Berger-Kapelle befindet sich im Besitz der Stadt Hattingen.
Der Berger Friedhof wird von einer Interessengemeinschaft verwaltet.
Die aufgestellten Bänke laden zum Verweilen,  innerer Einkehr und Ruhe ein, und man kann dort herrliche Sonnenuntergänge erleben. Ein Besuch lohnt sich.

 

Die genauen Gottesdiensttermine entnehmen Sie bitte unserer Übersicht.

Adresse:

Berger- Kapelle
Oberstüterstraße (gegenüber Nr. 6)
45527 Hattingen