Kirchliche Trauung- Feier des Lebens unter Gottes Segen

In der kirchlichen Trauung wird die Liebe zweier Menschen in den Horizont der Liebe Gottes gestellt: Liebe ist kein persönliches Verdienst und ist auch nicht käuflich. Sie ist ein Geschenk von Gott. Dankbarkeit und Freude prägen deshalb die kirchliche Feier. In einer lebenslangen und respektvollen Beziehung können sich Gottes Liebe, seine Wertschätzung des Menschen und seine Treue widerspiegeln.

Die Liebe braucht regelmäßige Pflege, von den Liebenden und von der Welt, in der sie leben.

Dass sie eine dauerhafte Beziehung wollen, machen die Brautleute im Trauversprechen öffentlich. Sie bringen vor der Festgemeinde und Gott zum Ausdruck, was sie einander bedeuten. Sie bekennen sich zueinander und versprechen, ihren Lebensweg gemeinsam zu gehen, in guten und schweren Stunden zusammen bleiben, ihre Liebe zu gestalten und wachsen zu lassen.

Zum Gelingen einer Ehe braucht es dieses gegenseitige Bemühen. Aber entlastender Weise gibt es noch Einen, der sich bemüht und der diesen Bund des Lebens begleiten will: Gott verspricht uns seine Wegbegleitung, seinen Beistand – in Glück und Leid, in den Hoch-Zeiten und an den Tiefpunkten. Deshalb steht der Segen Gottes auch im Mittelpunkt des Traugottesdienstes.

 Nach diesen grundsätzlichen Bemerkungen finden Sie hier eine Auflistung häufig gestellter Fragen zur kirchlichen Trauung und ihre Antworten.

Bitte wenden Sie sich an uns, wenn weitere Fragen offen sind.

Ihre Ansprechpartner*innen:

Gemeindebüro
Birgit Bräuer
Telefon: 02324/73686
Anke Arnold
Telefon: 02324/51249

Marianne Funda
Pfarrerin
Telefon: 02324/24921

Martin Funda
Pfarrer
Telefon: 02324/24921

Heike Rienermann
Pfarrerin
Telefon: 02324/52049

Arne Stolorz
Pfarrer
Telefon: 02324/73197

Wilma Brüggestrat
Küsterin Zwiebelturmkirche
Telefon: 02324/72886

Anne Claas
Küsterin Wichernkirche
Telefon: 02324/52367